Johannes Hintersberger MdL
Besuchen Sie uns auf https://www.hintersberger.info

SEITE DRUCKEN

Aktuelles aus der Region und dem Bayerischen Landtag
17.11.2017
Staatssekretär Johannes Hintersberger, MdL liest einer Gruppe 5.-Klässler der Goethe-Schule aus dem Buch „Geschichten einer Stadt“ von Peter Dempf.
Hintersberger liest beim Vorlesetag 2017 in Goethe-Mittelschule
„Vorlesen erweckt Geschichten zum Leben. Es fördert die Entwicklung unserer Kinder und macht einfach großen Spaß“, begründete Staatssekretär Johannes Hintersberger, MdL sein Engagement beim 14. Bundesweiten Vorlesetag. „Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, haben in der Schule sogar bessere Noten“, erklärte Hintersberger weiter. An der Goethe-Schule in Augsburg-Lechhausen las Hintersberger einer Gruppe 5.-Klässler mit Schulleiter Gerhard Schmid und den Klassenlehrerinnen Frau Lamprecht und Frau Deibel aus dem Buch „Geschichten einer Stadt“ von Peter Dempf.

10.11.2017
Staatssekretär Johannes Hintersberger, MdL referiert beim Handwerkerfrühstück mit den Obermeistern der Kreishandwerkerschaft Augsburg, zu dem Kreishandwerksmeister Thomas Maier eingeladen hatte, zum Ausbildungsstellenmarkt und dem Digitalbonus für Handwer
Hintersberger: „Mit Digitalbonus gerade kleine Betriebe fördern!“
„Die Zahlen des Ausbildungsstellenmarkts in unserer Region sind stark wie nie! Diese Entwicklung hängt eng mit unseren leistungsstarken Handwerksbetrieben zusammen. Das Handwerk ist Weltmeister bei der Schaffung von Ausbildungsplätze“, erklärte Staatssekretär Johannes Hintersberger, MdL im Rahmen des Handwerkerfrühstücks der Kreishandwerkerschaft Augsburg, das diesmal in den Räumen der Innung für Elektro- und Informationstechnik in Oberhausen stattfand. „Eine gute Ausbildung ist und bleibt die beste Grundlage für eine erfolgreiche berufliche Lebensplanung“, so Hintersberger weiter. „Ein besonderer Dank gilt deshalb den Innungen, Handwerksbetrieben und deren Ausbildern!“

08.11.2017
Hintersberger: „Danke für das große Interesse an unserer politischen Arbeit!“
„Ich freue mich immer, wenn Bürgerinnen und Bürger aus Augsburg in den Bayerischen Landtag kommen, sich für die bayerische Politik interessieren und wir gemeinsam diskutieren können“, dankte Hintersberger den Teilnehmern der Landtagsfahrt im Maximilianeum. Neben einem Rundgang durch das Maximilianeum verfolgten die Augsburger Gäste eine Plenardebatte, bei der Staatssekretär Johannes Hintersberger, MdL das neue bayerische Blindengeldgesetz begründete und in zweiter Lesung zur Abstimmung vortrug. „Wir wollen den Menschen mit Behinderung hier in Bayern die besten Voraussetzungen für eine inklusive Gesellschaft und ein selbstverständliches Miteinander schaffen. Jetzt profitieren auch Menschen mit hochgradiger Sehbehinderung vom neuen Bayerischen Blindengeldgesetz“, erklärte Hintersberger bei der anschließenden Diskussionsrunde.

13.10.2017
Der Vorsitzende des Arbeitskreis Wehrpolitik der CSU-Landtagsfraktion, Staatssekretär Johannes Hintersberger, MdL, mit einem „Enforcer“-Demonstrator, einem Simulationsgerät für Kleinflugkörper
Unter dem Vorsitz von Staatssekretär Johannes Hintersberger besuchte der Arbeitskreis (AK) Wehrpolitik der CSU-Landtagsfraktion den Hauptsitz des Lenkflugkörpersystemherstellers MBDA Deutschland in Schrobenhausen. Im Mittelpunkt des Besuchs standen die Fertigung von Gefechtsköpfen bei der MBDA-Tochter TDW,  das neue Laserwirksystem und die Besichtigung der Großgeräte für das zukünftige Taktische Luftverteidigungssystem der Bundeswehr (TLVS). Aktiv tätig wurden die Mitglieder des AK beim „Enforcer“-Demonstrator, einem Simulationsgerät für einen neuen Kleinflugkörper, der besonders auf die aktuellen Einsatzerfahrungen der Bundeswehr ausgelegt ist.

04.10.2017
Staatssekretär Johannes Hintersberger, MdL im Gespräch vor Ort
Am Dienstag, den 10. Oktober 2017 sucht Staatssekretär Johannes Hintersberger, MdL auf der Gersthofer Kirchweih zwischen 16:30 Uhr und 18:00 Uhr wieder den Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern. Am Stammtisch im Festzelt Binswanger & Kempter besteht für alle Interessierten die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch, angeregten Diskussionen, aber auch für Fragen und Anregungen.

13.09.2017
Staatssekretär Johannes Hintersberger, MdL im Gespräch vor Ort
Am Montag, den 18. September 2017 sucht Staatssekretär Johannes Hintersberger, MdL auf dem Neusäßer Volksfest zwischen 15:00 Uhr und 16:30 Uhr wieder den Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern. Im Fass im Festzelt Binswanger & Kempter besteht für alle Interessierten die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch, angeregten Diskussionen, aber auch für Fragen und Anregungen.

„Es ist die besondere Stärke unserer CSU, dass „Näher am Menschen“ kein bloßer Werbeslogan, sondern der Markenkern unserer Volkspartei ist“, erklärt Staatssekretär Johannes Hintersberger, MdL. „Ohne den regelmäßigen Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern, den Menschen vor Ort, ist nachhaltige Politik nicht möglich“, so Hintersberger weiter. „Daher freue ich mich auf viele interessante, informative Gespräche im Fass des Festzeltes auf dem Neusäßer Volksfest!“

08.09.2017
Frühstück "Politik und Kirche" mit Daniyel Akgüc
"Der Schutz verfolgter Christen muss zentraler Bestandteil deutscher Außenpolitik sein! Dafür ist der Dialog mit allen christlichen Kirchen von entscheidender Bedeutung", erklärte Staatssekretär Johannes Hintersberger, MdL beim Frühstück "Politik und Kirche" mit Daniyel Akgüc, Kirchenratsvorsitzender der syrisch-orthodoxen Gemeinde.

31.08.2017
Johannes Hintersberger vermittelte das Gespräch mit dem Bayerischen Innnenminister Joachim Herrmann, dem Vizepräsidenten der Polizeisportvereine Deutschlands und Präsidenten des Polizeisportvereins Königsbrunn, Norbert Schwalber und dem Polizeihauptkommissar Johannes Daxbacher in Augsburg. Ein Thema war dabei die Initiative „Judo für Frieden und Entwicklung“. Auch Bundesminister Dr. Gerd Müller und MdB Dr. Volker Ullrich unterstützen den international gefragten Judo-Experten Daxbacher u.a. bei seinem Projekt „Judo for Ethiopians“ und „Judo als elegante Konfliktlösungsmöglichkeit für Polizeien“.
 

09.08.2017
Staatssekretär Johannes Hintersberger, MdL sprach im Biergarten des Hotel-Brauereigasthof Fuchs in Neusäß-Steppach über die Bedeutung der stabilen Entwicklung des Arbeitsmarktes, diskutierte mit den zahlreichen, interessierten Besuchern und beantwortete i
Staatssekretär Johannes Hintersberger, MdL stellte bei den Sommergesprächen „Politik im Biergarten 2017“ den Bayernplan der CSU vor. Leitmotiv: „Wohlstand und Sicherheit!“ Zu den insgesamt sechs politischen Sommergesprächen kamen über 250 interessierte Bü
Mit dem Motto: „Sozial ist, was Arbeit schafft“, eröffnete Staatssekretär Johannes Hintersberger, MdL das letzte Sommergespräch „Politik im Biergarten 2017“ im Brauereigasthof Fuchs in Steppach. „Im Landkreis Augsburg liegt die Arbeitslosenquote derzeit bei 2,3 % - das ist nahe an der Vollbeschäftigung. Die Stadt Augsburg liegt mit 5,3 % zwar über dem bayerischen Durchschnitt, die Arbeitslosenquote hat sich in den vergangenen 10 Jahren aber mehr als halbiert“, so Hintersberger weiter. „Diese großartige, stabile Arbeitsmarktsituation ist zuerst der Verdienst der vielen fleißigen, gut ausgebildeten Menschen, sowie der leistungsstarken, innovativen Unternehmen, vom mittelständischen Handwerksbetrieb bis zum industriellen Großunternehmen. Aber es ist auch ein Ergebnis weitsichtiger, politischer Rahmenentscheidungen, die verantwortlich seit über 60 Jahren von der Bayerischen Staatsregierung und der sie tragenden CSU gewährleistet wird.“

21.07.2017
„Die Sportvereine der Stadt Augsburg erhalten für das Jahr 2017 einen nochmals erhöhten Zuschuss in Höhe von 334.838 Euro. Der Förderbetrag steigt damit im Vergleich zum letzten Jahr um 15.631 Euro - eine Steigerung um rund 5% zum Vorjahr“, unterstreicht Staatssekretär Johannes Hintersberger, MdL die große Bedeutung, die den Sportvereinen vom Freistaat Bayern beigemessen wird. „Der Breitensport ist weit mehr als nur ein Hobby. Neben der sportlichen Fitness ist die soziale Kompetenz ein wichtiger Beitrag, den die Sportvereine leisten. In den Vereinen wird wertvolle ehrenamtliche Arbeit geleistet, die wesentlich zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft und einer gelingenden Integration beiträgt“, so Hintersberger. „Ich danke dem Landessportbeirat für die engagierte, kompetente Arbeit und meinem Landtagskollegen Bernd Kränzle, als dessen Mitglied und ehrenamtlichem Vorstand des Bayerischen Landessportverbandes, für den wichtigen Einsatz und die großartige Unterstützung, die hier für unsere Sportvereine geleistet wird."