„Augsburg erhält Millionenzuweisung vom Freistaat!“

3,67 Milliarden Euro - Erneuter Rekord bei Schlüsselzuweisungen

19.01.2018

„Wie in den vergangenen Jahren kann sich Augsburg wieder über eine Millionenzuweisung für den kommunalen Haushalt freuen. Allein die Stadt Augsburg erhält 143.580.752 Euro an staatlichen Schlüsselzuweisungen. Der Landkreis Augsburg bekommt 36.460.900 Euro und die Stadt Neusäß 2.885.376 Euro“, erklärt Staatssekretär Johannes Hintersberger, MdL.

Insgesamt steigen die Schlüsselzuweisungen im kommenden Jahr bayernweit um rund 300 Millionen Euro auf rund 3,67 Milliarden Euro. Das sind 9 Prozent mehr als im Vorjahr 2017.

Insgesamt beläuft sich das Volumen des kommunalen Finanzausgleichs für das Jahr 2018 auf 9,5 Milliarden Euro. Das ist der höchste kommunale Finanzausgleich aller Zeiten. Schwerpunkte sollen in diesem Jahr die Krankenhausfinanzierung, der Straßenbau- und unterhalt sowie der Öffentliche Nahverkehr sein.

Vor allem Gemeinden mit einer schwächeren Steuerkraft können ihre allgemeinen Verwaltungshaushalte damit nachhaltig stärken. Die Gemeinden und Landkreise können frei über die Verwendung der Schlüsselzuweisungen entscheiden.

„Bayern ist eine einzigartige Solidargemeinschaft. Der Freistaat kümmert sich um seine Kommunen, die gerade in der aktuellen Situation etliche Herausforderungen zu schultern haben“, betont Hintersberger.