„Im persönlichen Gespräch politische Entscheidungen diskutieren.“

Besuchergruppe aus Augsburg trifft ihren Abgeordneten im Maximilianeum.

30.05.2018
Johannes Hintersberger, MdL mit einer Besuchergruppe aus Augsburg im Plenarsaal des Bayerischen Landtags.
Johannes Hintersberger, MdL mit einer Besuchergruppe aus Augsburg im Plenarsaal des Bayerischen Landtags.

Bei der Landtagsfahrt einer Besuchergruppe aus Augsburg, unter ihnen Mitglieder der ARGE Oberhausen, des VdK Pfersee und aus Neusäß-Täfertingen, stand neben einer Diskussionsrunde mit dem Augsburger Stimmkreisabgeordneten Johannes Hintersberger, MdL, auch ein Rundgang durch das Maximilianeum und der Besuch einer Ausschusssitzung des Ausschusses für Staatshaushalt und Finanzfragen auf dem Programm.

„Ich freue mich immer, wenn Bürgerinnen und Bürger aus Augsburg in unser Maximilianeum kommen und sich für die bayerische Politik interessieren“, dankte Hintersberger den Anwesenden für ihre Teilnahme. In der Diskussionsrunde wurde sehr angeregt über das aktuelle Polizeiaufgabengesetz des Freistaats und über die Entwicklungen und Auswirkungen der Augsburger Uniklinik diskutiert. Allein durch die Uniklinik erwartet Augsburg in den kommenden Jahren einen Wertschöpfungszuwachs von über 400 Mio. Euro sowie über 6.000 neue Arbeitsplätze.

Der Augsburger Abgeordnete Johannes Hintersberger, MdL lädt gerne interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem Besuch in den bayerischen Landtag ein, wo in der Herzkammer der bayerischen Politik die parlamentarische Arbeit besonders authentisch und greifbar erklärt werden kann.