„Kirche und Politik – zwei starke Säulen unserer bayerischen Gesellschaft!“

Landtagsfahrt mit Ordensschwestern und dem Mesner-Diözesanverband aus Augsburg.

05.04.2019

„Ich freue mich immer, wenn Besuchergruppen aus meiner Augsburger Heimat in das Maximilianeum kommen, um sich über die Arbeit des Bayerischen Landtages zu informieren“, erklärt Johannes Hintersberger, MdL. „Besonders habe ich mich gefreut, diesmal eine große Zahl ehrwürdiger Schwestern der Orden von Maria-Ward, Maria-Stern und der Kongregation der Barmherzigen Schwestern, sowie Vertretern des Mesner-Diözesanverbandes, begrüßen zu dürfen“, so Hintersberger weiter. 

 „Zusammen mit Mitarbeiterinnen des Veranstaltungsservice unseres Augsburger Rathauses haben wir den Plenarsaal besichtigt, eine Führung durch die Räumlichkeiten des historischen Gebäudes bekommen und einer aktuellen Sitzung des Haushaltsausschusses beigewohnt. Beim anschließenden Gespräch in der Herzkammer der bayerischen Politik, dem großen Plenarsaal, haben wir über die Verantwortung von Politik und Kirche für den gesellschaftlichen Zusammenhalt diskutiert. Ich danke allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für das Interesse und die aufgebrachte Zeit“, so Hintersberger abschließend.  

Im Rahmen der Landtagsfahrt überreichte der Vorsitzende des Mesnerverbandes des Bistums Augsburg, Klaus Alexander Probst, dem Augsburger Abgeordneten Johannes Hintersberger, MdL eine „Mesnerkerze“. Hintersberger freute sich darüber besonders, da er selbst in einer Mesnerfamilie aufgewachsen ist und sein Vater, Fritz Hintersberger, über viele Jahre Vorsitzender des Mesnerverbandes des Bistums Augsburg war.